Die Friedrich Schmid Holzbau Elemente (FSH-Elemente) haben ihre Tradition in den Anfängen des klassischen Holzrahmenbaus. Heute wird die Vorelementierung primär im Neubau eingesetzt, da gerade bei Altbauten eine exakte Maßhaltigkeit die Schwierigkeit darstellt – nicht jedoch bei Friedrich Schmid Holzbau.
Das Unternehmen hat Lösungen gefunden, um durch präzise Bestandsaufnahme, mit Toleranzen umzugehen und die Herausforderungen von bestehenden Objekten zu überwinden. Vorgefertigte Dachelemente können somit in der Altbausanierung und im denkmalgeschützen Bereich eingesetzt werden. Selbst unter beengten Baustellenbedingungen kann eine rationelle und schnelle Ausführung erfolgen. Ein Fortschritt, der sich „bezahlt“ macht. Dank umfassender Vorfertigung in der Produktionshalle können Prozesse effektiver ausgeführt und somit Kosten optimiert umgesetzt werden.

 

Profit für den Bauherren:

  • präzise Bestandsaufnahme ermöglicht Vorelementierung bei Bauen im Bestand
  • individuelle Lösungen nach dem Prinzip der FSH-Sanierungselemente
  • witterungsunabhängige Vorfertigung in der Produktionshalle
  • Montage und Gerüststellung zum geplanten Termin
  • kurzer Arbeitszyklus um das Gebäude wetterfest zu machen
  • nahezu hundertprozentige Regensicherheit
  • keine Verschmutzung durch Arbeiten auf dem Grundstück
  • KfW-fähige Sanierungsmöglichkeiten zum kleinen Preis
  • Bauzeitverkürzung um ca. 30 % verkürzt (Preisoptimierung)
  • Folgearbeiten werden durch eigene Spengler und Dachdecker abgedeckt
  • optimaler Untergrund für Solar- oder Photovoltaik-Anlagen
  • Umsetzung aller Maßnahmen durch ein Unternehmen
  • Sonderelemente wie Brandschutz sind unkompliziert zu realisieren

Kontakt

Friedrich Schmid GmbH

Handwerkerpark 15

72070 Tübingen 

Tel: 07071 40770

kontakt@friedrich-schmid-holzbau.de

 

Mo - Do  06:45 - 17:00 Uhr

Fr 06:45- 14:00 Uhr

 

Nach Vereinbarung

Newsletter


Eine Kampagne der BG Bau und der Zimmererinnung
Eine Kampagne der BG Bau und der Zimmererinnung

Sichere Bauprozesse im Zimmererhandwerk

 

Damit Montagetätigkeiten an hochgelegenen Arbeitsplätzen reduziert werden, ist die Vormontage im Holzbau eine moderne Methode, die immer öfter angewandt wird. Sehr häufige Anwendungsfälle sind beispielsweise die Elementierung, die Vormontage von Dachstühlen, das Belegen der Kehlbalkenlage, die Sicherung von Treppenhausöffnungen sowie das Anbringen von Seitenschutz am Boden beim Fertigteilbau.

 

 

 

 

Vorteile der Vormontage am Boden:

  •  Minimierung des Aufenthaltes in Bereichen mit Absturzgefahr
  • Verringerung der Gefährdung • Einhergehend mit einer guten innerbetrieblichen Arbeitsorganisation wird eineffizienteres und damit oftmals wirtschaftlicheres Arbeiten bei einem hohen Qualitätsstandard möglich